Menu

 

Bestens präsentiert ging der Siegertitel bei Limousin an den fast achtjährigen Bullen Lasar PP im Besitz der ZG Watz & Winter, Vollnkirchen.

 

 

 

 

 

Fleischrindertag ist ein Besuchermagnet

Ein ganz dickes Kreuz steht im Kalender vieler Fleischrinderzüchter und Mutterkuhhalter nicht nur in Hessen, sondern auch in benachbarten Regionen beim letzten Samstag im Januar: Fleischrindertag in Alsfeld. Ungeachtet der nicht zu übersehenden Probleme im Gesamtthemenbereich Mutterkuhhaltung und Fleischrinderzucht, durch nicht befriedigende Markterlöse, zunehmendes Auftreten von großen Beutegreifern und immer mehr Auflagen für die landwirtschaftliche Produktion, kamen die Besucher wie gewohnt in die Hessenhalle, um die Spitzentiere aus den hessischen Zuchtbetrieben zu sehen. Wie jedes Jahr waren Interessenten aus den benachbarten Ländern ebenfalls vertreten. Die mit den geltenden Bestimmungen zu den Restriktionsgebieten zur Blauzungenkrankheit verbundenen Auflagen erschwerten die Beschickung für einige Kategorien, so dass dieses Jahr die Anzahl der Kühe mit Kälbern bei Fuß dadurch etwas betroffen war. Bei einem Blick in die Stallungen konnte man schnell erkennen, dass auch dieses Jahr wieder hochklassige Konkurrenzen zu erwarten waren und die Besucher verfolgten sehr interessiert die Richtentscheidungen in den beiden Ringen, für die dieses Jahr Stefan Tröstl, Türnitz (Österreich), und Konrad Wagner, Schwandorf, zuständig waren. Beide rangierten mit kennbarer Linie und brachten das auch in ihren Kommentaren immer wieder zum Ausdruck.

In der Konkurrenz der Limousin-Rinder setzte Stefan Tröstl gleich in der ersten Runde die Maßstäbe bei der Idalgo-Tochter Nancy Pp von Stefan Kohlmann, Buchenau, mit besten Rassemerkmalen ausgestattetes, sehr harmonisches Rind, gefolgt von der Diego-Tochter Haldia P aus dem Zuchtbetrieb Gries, Freienseen. Den zweiten 1a-Preis erhielt die Hannibal-Tochter Betty Pp von Hans Hildenbrand, Bellings, ein sehr breit ausgelegtes und mit gut sichtbarer Veranlagung ausgestattetes Rind, gefolgt von der sehr typischen, eleganten Ideal-Tochter Anika aus dem Betrieb von Stefan Kohlmann. Die Siegerentscheidung fiel zugunsten von Nancy Pp, die das vom Preisrichter gewünschte Bild in punkto Typ, Harmonie und Kondition in bester Manier abbildete und die in der Sonderkollektion angebotene Betty Pp wurde mit dem Titel Reservesiegerin ausgezeichnet. In der Bullenkonkurrenz bei der Rasse Limousin stellte die Besitzergemeinschaft Dietmar Winter und Karsten Watz, Vollnkirchen, den fast achtjährigen Lasar PP in beeindruckender Tagesform im Ring vor und der Bulle wirkte durch seine Präsenz und den enormen Körperaufbau für sich und gewann die erste Altersklasse vor dem breit ausgelegten, sehr korrekten Mercure 23 Pp. In der Gruppe der jüngeren Bullen stand der Nachwuchsvererber Jelle PP im Besitz der Zuchtgemeinschaft Hans Hildenbrand und Michael Jobst, Steinau, vorn, ein ebenfalls breit angelegter, bestens bemuskelter, junger Vererber. Bei der Siegerauswahl würdigte Stefan Tröstl ausdrücklich die hervorragende Präsentation des mehrfach erfolgreich ausgestellten Lasar PP in dieser Altersphase und erklärte ihn zum Sieger der Konkurrenz. Der Titel Reservesieger ging an den Nachwuchsvererber Jelle PP, der in der Herde der Besitzer Hans Hildenbrand und Michael Jobst sicher seine Spuren im positiven Sinn hinterlassen wird.

Die Entscheidung zur Wahl des Gesamtsiegerbullen der Schau, der mit einer breiten, roten Schärpe ausgezeichnet wurde, wurde dann kurz vor dem Schlussbild von den beiden Preisrichtern gemeinsam vorgenommen. Viele Zuschauer und natürlich auch Beschicker hatten sicherlich ihren Favoriten auserkoren und wie auch in den Vorjahren gab es dann zwei Kandidaten, die in enger Konkurrenz miteinander standen. Die Freude war sicher sehr groß, als die Schärpe an den Galloway-Sieger Nilson ging, ausgestellt von Michael Ernst und Norbert Noll, Treisbach. Damit wurde erstmalig der Sieger dieser in der Herdbuchzucht wichtigen Rasse zum Gesamtsieger der Schau erklärt und die Präsenz des Bullen mit der Schärpe für den Grandchampion gewürdigt.

Grünhaupt, LLH Kassel

 

Rangierergebnisse und Siegertiere

 

Videos:

Rinder:

https://youtu.be/6DnBN6KCyyU

Bullen:

https://youtu.be/ZWKg7nkPkU