Menu

Lim Kalender 2019

Nach der guten Resonanz auf den Kalender 2018, ist auch für das Jahr 2019 ein Limousinkalender erstellt worden.

Wer einen oder mehrer Kalender haben möchte wird gebeten sich möglichst bald bei Hans Hildenbrand (Handy 01511 5109017) zu melden.

Letzte Exemplare sind noch auf dem Fleischrindertag in Alsfeld am Samstag, dem 26. Januar 2019 zu bekommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tagesfahrt der Interessengemeinschaft Limousin Hessen nach Nordrhein-Westfalen

Mit guter Beteiligung interessierter Züchter fand kürzlich eine eintägige Lehrfahrt der Interessengemeinschaft Limousin Hessen ins benachbarte Zuchtgebiet nach Nordrhein-Westfalen statt. Als erstes Ziel wurde der bekannte Zuchtbetrieb Cord Niemeier in Lemgo angefahren. Der Betrieb Niemeier, dessen Chronik bis ins Jahr 1400 zurück verfolgbare ist, bewirtschaftet heute 37 ha Ackerland und 32 ha Grünland.

Werbung-1.jpg

Betriebsübersicht aktualisiert (siehe Rubrik Betriebe, Wetteraukreis)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Betrieb Bhm DSC 9184 1

Ein großer Teil der Nachzucht aus der Limousin-Herde von Christoph Böhm, Fränkisch-Crumbach, wird für die Vermarktung an den umfangreichen Kundenstamm benötigt.

 

 

 

Optimales Vermarktungskonzept mit Limousin

Die alljährlich ausgerichtete Züchterversammlung für die Rasse Limousin wurde dieses Jahr auf dem Betrieb der Familie Böhm auf dem Schleiersbacher Hof in Fränkisch-Crumbach im vorderen Odenwald abgehalten. Das sehr interessante Vermarktungskonzept, basierend auf der 100-köpfigen Limousin-Herde des Betriebes Böhm, hat maßgeblich dazu beigetragen, dass das Interesse seitens der Züchterkollegen an der Betriebsbesichtigung außerordentlich groß war.

Auktionsbullen 08. Mai 2018

Frhjahrsauktion 2018 DSC 8756 1

Top-Qualität wurde bei der Rasse Limousin in Alsfeld angeboten, vorn der Sieger Hardy Pp, ein Howlett-Sohn von Stefan Kohlmann, Buchenau.

 

 

Leistungsstarke Fleischrinderbullen in Alsfeld

Der Auktionstermin für Fleischrinderbullen, der immer Anfang Mai stattfindet, ist vor allem für die Betriebe mit Frühjahrskalbung eine sehr gute Gelegenheit, sich passend zur Decksaison mit einem Nachwuchsbullen eindecken zu können. Das Leistungsniveau der jungen Vererber bei den Rassen Limousin, Fleckvieh und Charolais war durchweg sehr überzeugend, so dass für alle Interessenten Alternativen angeboten wurden.